Warum bewerten sich die Vertragsparteien nach Projektende gegenseitig?

Mit jedem abgeschlossenen Projekt geben Sie eine "Visitenkarte" für zukünftige Projekte ab. Uns ist wichtig, dass Top-Leistungen auch entsprechend gewürdigt wird. Zudem sind gute Bewertungen durchaus auch ein Entscheidungskriterium für die Auswahl bei zukünftigen Projekten.

Uns ist es aber auch wichtig, dass beide Parteien in einem Projekt bewertet werden, der Auftragnehmer, der die Leistung erbringt und der Auftraggeber, dessen professionelles Verhalten maßgeblich die zügige Projektabwicklung beeinflusst. Dabei geht es um die Bewertung der beteiligten Unternehmen, nicht von Einzelpersonen.

Die zu bewertenden Kriterien sind Qualität, Preis, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit. Sie können gerne Kommentare abgeben. Hieraus errechnet STAFFCHUM den übergeordneten Unternehmenswert.

Zudem bestimmt STAFFCHUM einen Verhandlungswert, der die Zuverlässigkeit und Ernsthaftigkeit bei Verhandlungen widerspiegelt (insbesondere Verhandlungsabbrüche). 

Zuletzt aktualisiert am 15.01.2018 von Redaktion.

Zurück